Niederbarnimstraße für Alle

Verkehrschaos und Lärm, Tag für Tag. Nacht für Nacht.

Wir möchten etwas verändern. Macht mit!

Niederbarnimstraße für Alle!

Das Verkehrschaos und der vorherrschende Lärm in der Niederbarnimstraße stehen stellvertretend für die aktuellen Missstände der bisherigen Verkehrspolitik in unserem Kiez:
Statt der Menschen steht das Auto im Mittelpunkt und nimmt die größten Flächen auf unseren Straßen ein. Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen werden buchstäblich an den Rand gedrängt - und haben keine sicheren Wege. Durchfahrtsverkehr bestimmt den alltäglichen Stress.

Regelverstöße von Radfahrenden sind vorprogrammiert. Regelverstöße vor allem von Kfz-Fahrer*innen werden meist nicht verfolgt. Dabei könnte unsere Straße, die Niederbarnimstraße, viel mehr ein Ort der Begegnung und des Austauschs sein - auch für die Bewohner*innen.

Gemeinsam können wir etwas ändern! Mit gemeinsamen Aktionen und einer koordinierten Kommunikation in Richtung der Bezirksregierung und den zuständigen Ämtern sollte es uns möglich sein, die bestehenden Missstände anzugehen.
Damit verbessern wir auf einen Schlag die Lebensbedingungen von den über 1.000 Menschen, die in unserer Straße leben. Wir möchten zeigen, dass es auch anders gehen kann!

Diese Gruppe soll zunächst Gleichgesinnte versammeln und in gemeinsamen Treffen Ziele definieren. Hierzu findet unser Stammtisch regulär jeden Mittwoch ab 18 Uhr in der Sohnemann-Bar (Niederbarnimstraße 23, 2G Regel beachten) statt. Komm doch gern vorbei!

Niederbarnimer Strassentreff und Demo am 1.12, ab 18 Uhr

Zusammen mit "Kiez für Alle" veranstalten wir am 1.12 (Mittwoch) einen Laternenumzug ("Stille Nacht statt lauter Autos!") mit anschließender Kundgebung und Zusammenkunft in der Niederbarnimstraße (Nr. 23 vor der Sohnemann-Bar). Die Laufdemo beginnt ab 17 Uhr in der Simplonstraße/Ecke Matkowskystraße und kommt dann gegen 18 Uhr hier bei uns in der Straße an. Von hier aus wollen wir die ca. 1.800 Unterschriften, die im Rahmen eines Einwohner:innenantrags für einen verkehrsberuhigten Kiezblock gesammelt wurden, via Fahrradboten ins Rathaus in die Yorkstraße schicken.
 
Bei Glühwein und Kinderpunsch wollen wir uns über die Missstände in unserer Straße, mögliche Maßnahmen und geplante Aktionen austauschen und mit Einwohner*innen aus dem Kiez ins Gespräch kommen. Wir stellen ein Straßenmodell aus, anhand dessen wir über die verschiedenen Brennpunkte in der Straße diskutieren können. Außerdem stellen wir Lärmpegelmessungen vor, die die Problematik der hohen Lärmbelästigung durch den Durchgangsverkehr verdeutlichen.
 
Denkt an warme Kleidung, Mundschutz, Laternen, Freund*innen und Proviant!
 
Wir freuen uns auf euer Kommen!

Informiert bleiben!

Aktuelles zu den Treffen und geplanten Aktionen findest du auch in unserer Telegram-Gruppe: